FÖAG

FÖAG

Supplemente

Faunistisch-ökologische Mitteilungen

Bücher

Arbeitskreis Wirbeltiere

Verbreitung schleswig-holsteinischer Tierarten

Termine

Hinweise für Autoren

Hinweise für Autoren

Es werden Beiträge vorzugsweise biologischen, ökologischen und faunistischen Inhalts sowohl in englischer als auch deutscher Sprache aufgenommen. Für die Supplemente werden mehrere kleine oder ein größerer Beitrag zu einem Thema zusammengestellt.

Manuskripte fehlerfrei und druckfertig (1 1/2 Zeilenabstand) einseitig beschrieben und zusätzlich eine elektronische Version im WORD-Format an die Redaktion (Prof. Dr. U. Irmler) oder einen der weiteren Herausgeber senden.

Der Arbeit soll eine deutsche und eine englische Zusammenfassung beigefügt werden.

Korrekturen müssen auf Druckfehler beschränkt werden. Darüber hinaus verlangte Korrekturen werden dem Autor vom Verlag berechnet.

Bitte folgende Reihenfolge im Manuskript einhalten:

  1. Titel
  2. Adresse
  3. englisches Summary
  4. deutsche Zusammenfassung
  5. Einleitung
  6. Material und Methoden
  7. Ergebnisse
  8. Diskussion
  9. (Danksagung)
  10. Literatur

Die Arbeiten werden an zwei fachlich ausgewiesene Gutachter zur Beurteilung geschickt.

TEXT
Zoologische Gattungs- und Artnamen werden kursiv gedruckt.
Autoren zitierter Literatur (nicht die der wissenschaftlichen Namen) werden in KAPITÄLCHEN gedruckt, vom Verfasser in GROSSBUCHSTABEN oder KAPITÄLCHEN geschrieben oder einfach unterstrichen (hinter das Literaturzitat die Jahreszahl in Klammern setzen). Mehr als zwei Autoren werden als erster Autor et al. abgekürzt
Hervorhebungen durch den Autor (gesperrt zu druckende Wörter) werden mit unterbrochener Linie unterstrichen (bitte sparsam verwenden).

LITERATUR
Bitte am Ende der Arbeit nach folgendem Muster in alphabetischer Reihenfolge angeben, wobei jeder neue Titel auf einer neuen Zeile beginnen soll:

TISCHLER, W. (1966): Pflanzenstengel als Überwinterungsstellen für Tiere der Agrarlandschaft. Faun.Ökol. Mitt. 3, 73-77.
HEYDEMANN, B. (1967): Die biologische Grenze Land - Meer im Bereich der Salzwiesen. Steiner, Wiesbaden, 200S.
BRUNS, T. D. (1984): Insect mycophagy in the Boletales: Fungivore diversity and mushroom habitat. In: WHEELER, Q. S. & BLACKWELL, M. (eds.) Fungus-insect relationships: perspectives in ecology and evolution. Columbia University Press, New York, pp. 91-129.

Alle im Text zitierte Literatur soll auch am Ende der Arbeit erscheinen; andere Literaturangaben sind nicht in das Verzeichnis aufzunehmen.
An den Schluß der Arbeit bitte die vollständige Anschrift mit email-Adresse des Verfassers setzen.

ABBILDUNGEN UND TABELLEN
Legenden der Abbildungen und Tabellen auf einer gesonderten Seite im Manuskript einreichen. Für Abbildungen werden sowohl Fotos als auch Strichzeichnungen angenommen. Wenn Abbildungen nicht digital vorliegen, sollen sie auf Transparentpapier oder weißem Karton mindestens in doppelter Größe des späteren Druckes mit schwarzer Tusche gezeichnet sein; für Fotos wird eine Auflösung von 1200 dpi (sw) oder 600 dpi (farbig) oder ein Hochglanzabzug benötigt (vorzugsweise 7 x 10 bis 13 x 18 cm). Farbfotos werden nur bei einer Selbstbeteilung des Autors an den Mehrkosten für den Druck angenommen. Für eine Farbseite wird zurzeit 300,- Euro Selbstbeteiligung gerechnet. Weitere Information bitte bei der Redaktion (Prof. Dr. U. Irmler) anfragen.

SONDERDRUCKE
Sonderdrucke werden nicht mehr angefertigt. Die Autoren erhalten statt dessen ein PDF-File ihrer Arbeit.